Gasdruckfeder Gasdruckdämpfer Universal Dämpfer Auge-Auge Aufnahme Kugelgelenk Länge: 620MM Hub: 250MM Kraft: 900N

28,50 

Lieferzeit: 1-2 Werktage

Vorrätig

Artikelnummer: RS-KG620250900N Kategorien: , Schlagwörter: , , Hersteller:

Beschreibung

Gasdruckdämpfer 620MM/250MM/900N Auge-Auge Aufnahme Kugelgelenk

Keine Power mehr in der Gasdruckfeder?
Ersatz Gasdruckdämpfer mit Augenaufnahme für zahlreiche Einsatzmöglichkeiten.

in verstärkter Ausführung.
Gasdruckfeder für das perfekte Öffnen und Schließen von Klappen, Toren, Türen und vieles mehr. Bitte vergleichen Sie die Maße auf den Bildern mit dem benötigten Produkt.
Leichter und geräuscharmer Mechanismus mit starker Wirkung. Die Gasdruckfedern sind in unterschiedlichen Varianten erhältlich.

Merkmale Gasdruckdämpfer 620MM/250MM/900N:
– Federkraft: 900N
– Hub: 250MM
– Lochmitte-Lochmitte: 620MM
– kompakte Bauform
– Erzeugt einen Druck von beispielsweise 250N = 25KG, 900N= 90KG
– Material: Stahl
– Robuste, stabile Ausführung mit dickerem Stahl an den Enden als bei Vergleichsprodukten
– wartungsfrei
– Maße: siehe Bilder oben
– Farbe: schwarz
– M8 x 9MM
– alle Gasdruckdämpfer sind mit einem Auge Endstück ausgestattet, siehe bemaßte Bilder.

Der Austausch der Gasdruckdämpfer ist einfach und problemlos und kann auch ohne Fachkenntnisse durchgeführt werden.

Gut zu wissen:
Die Kraft der Gasdruckdämpfer wird in Newton (N) angegeben. Je höher also die Newton Angabe desto mehr Gewicht kann die Feder bewegen. Damit Sie das passende Produkt finden, lesen Sie die Angabe auf Ihrem Dämpfer ab.
Gasdruckfedern sind als Verschleißteil anzusehen, wenn die Kraft der Gasdruckfeder nachlässt ist diese auszuwechseln.
Häufig gefragt:
Kann der Gasdruckdämpfer eingestellt oder nachgestellt werden?
Nein das ist nicht möglich, der Gasdruckdämpfer ist bei Verschleiß auszutauschen.

Kann der Dämpfer repariert werden?
Nein das ist nicht möglich, der Gasdruckdämpfer ist bei Verschleiß auszutauschen.

Der Gasdruckdämpfer lässt sich nicht eindrücken, ist diese ?
In der Regel ist es so, dass Gasdruckdämpfer im eingebauten Zustand mittels der Hebelwirkung bewegt werden. Mit der Hand ist es meist nicht möglich soviel Druck aufzuwenden, dass sich die Dämpfer bewegen lassen. Die Dämpfer sollten von daher einwandfrei funktionieren.